Rote Beete Carpaccio mit Spinat-Avocado Pesto

Hast du Lust auf einen chicen und aromatischen Vorspeiseteller oder Salat? Dann solltest du dieses Carpaccio aus Rote Beete ausprobieren, das bisher jeden begeistert hat, auch denjenigen der nicht so ein Rote Beete Fan ist wie ich.

Bei diesem Gericht trifft die erdig-süsse Knolle auf zartschmelzenden Ziegenkäse und frisches Pesto… ein wahres Gedicht!

Dass die Rote Beete eine super Vital- und Powerkugel ist, hab ich bereits in meinem Blog-Eintrag zu den Redvelvet Overnight Chiaoats gezeigt. Als Carpaccio, glänzt vor allem ihre geschmackliche und ästhetische Seite :). Das glänzende, tiefe Lila macht sich einfach besonders hübsch zu den grünen Spinat- und Rukulablättern und dem cremigen Pesto.

Man sollte bei den Zutaten auf jeden Fall auf Frische setzen, da alles Roh und natürlich, ohne Gewürze zubereitet wird, ist der volle Geschmack der Gemüse und Kräuter sehr wichtig! Achtet also vor allem darauf eine Reife Avocado zu kaufen, kackig-frische Rukula- und Babyspinatblätter sowie aromatischen Basilikum. Die Rote Beete-Knollen könnt ihr entweder roh kaufen und 1 h im Ofen backen, oder bereits vakuumiert. Ich persönlich mag den süslichen Röstgeschmack aus dem Ofen!

Ihr werded sehen, wie himmlisch das Rote Beete Carpaccio zum Ziegenkäse passt und wie das Pesto die perfekte Verbidnung zwischen Allem herstellt – zwischem dem leicht geschmolzenen Käse mit Honig, der Roten Beete und der Rukula-/Spinatblätter.

Zum Schluss wird das Carpaccio nur noch mit einem Dressing aus Olivenöl und Balsamico, sowie mit Cashewkernen besprinkelt.

Einfach nur lecker!

Bei dem Rezept unten bleibt eine gute Portion Pesto über, die ich gerne als Dip verwende oder einfach mit Pasta esse.

Guten Appetit.

Eure Sina

Rote Beete Carpaccio mit Avocado-Spinat-Pesto und Ziegenkäse

Vegetarisches Carpaccio mit aromatischer Roter Beete, frischem Pesto und zart-schmelzendem Ziegenkäse. #raffiniert #Vorspeise #Salat #Vegetarisch

Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 28 Minuten

Zutaten

  • 2-3 2 mittelgrosse oder 3 kleine Rote Beete Knollen
  • ca. 100 g Rukula- und Babyspinatblätter je 50-50
  • 1 Rolle Ziegenkäse
  • ein paar Cashwekerne
  • Honig um den Ziegenkäse zu beträufeln

Pesto

  • 1 Avocado, reif
  • 1 Zitrone Saft davon
  • 100 g Rukula- und Babyspinatblätter je 50-50
  • 70 g Cashewnüsse
  • Basilikum, Petersilie nach Geschmack, ca. 1 Handvoll
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Dressing

  • Olivenöl
  • Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Falls du keine vorgegarte/ vakuumierte Rote Beete verwendest: Ofen auf 180ºC (Umluft) oder 200ºC (Ober-Unterhitze) vorheizen. Die Rote Beete in Alufolie einwickeln und für eine gute Stunde im Ofen backen.

  2. Pesto: alle Zutaten mit einem Stabmixer mixen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Den Ziegenkäse in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtem Blech mit genug Abstand auslegen, und mit Honig beträufeln. Für ca. 5-10 min im Ofen backen und beobachten (!): der Ziegenkäse sollte nicht total zerlaufen, sondern seine runde Form so gut es geht beibehalten.

  4. Schneide die Rote Beete in sehr dünne Scheiben, am besten mit einem scharfen, glatten Messer. Lege die Scheiben auf einem Teller aus und streue die Spinat- und Rukulablätter mittig darüber, sodass man am Rand die Rote Beete sieht.

  5. Verteile dann das Pesto in Klecksen darauf, sowie den gebackenen Ziegenkäse.

  6. Bereite die Vinaigrette aus Olivenöl, Balsamico, Salz und Peffer zu und beträufle das Carpaccio damit.

  7. Streue zum Schluss ein paar Cashewnüsse darüber und fertig :).

  8. Wie im Blogeintrag erwähnt, bleibt eine gute Portion vom Pesto übrig, dass ihr als Dip verwenden oder zu Pasta essen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.