Blumenkohl-Brokkoli Quinoa-Pfanne

Eine fixe Gemüsepfanne mit den vollen Aromen von Brokkoli und Blumenkohl – low Carb und voller leckerer Proteine :)!!

Ihr habt sicherlich schon von Blumenkohlreis gehört?! Die Low-Carb Alternative zu natürlichem Reis, die einfach nur aus klein gehäckseltem Blumenkohl besteht. Man braucht sprich wörtlich nur ein paar frische Blumenkohlröschen und eine Küchenmaschine, die daraus reiskorn-grosse Stückchen macht. Danach kann der „Reis“ mit jeglichen gewünschten weiteren Zutaten in einer Pfanne angebraten werden… et voilà, man hat gleich eine Extraportion Gemüse, eingesparte Kohlenhydrate (für alle Bewussten) und vollen Geschmack!

Um den Blumenkohlreis etwas aufzupeppen, farblich und geschmacklich, häcksel ich gerne Brokkoli mit klein. Wie auch in diesem Rezept. Danach brate ich beides scharf an, nur ca. 10 Minuten damit der Biss nicht verloren geht, und gebe kurz vor Ende abgekochte Quinoa hinzu, welche der Gemüsepfanne die perfekte nussige Note beifügt!

Die Gemüsepfanne kommt mit wenigen Gewürzen aus, da man die Grundzutaten so am besten rausschmeckt :). Ich brate den geschredderten Blumenkohl und Brokkoli lediglich mit Knoblauch an, und schmecke alles mit Salz, Pfeffer und Muskat ab.

Wie wird es serviert?

Als Beilage zum Beispiel zu Gegrilltem: Gemüse, Fisch oder Fleisch.

Als Hauptspeise getoppt mit Cremigem: selbstgemachtes Hummus oder Pesto.

Oder einfach nur mit einem Spiegelei und/ oder zerbröseltem Feta.

Das sind natürlich wie immer nur Anregungen :)!!!

Zutaten:

– kleiner Kopf Brokkoli

– Halber Kopf Blumenkohl

– 180g Quinoa

– 2 Knoblauchzehen

– Salz, Pfeffer, Muskat

– Olivenöl

– optional: 6 Pilze

Zubereitung:

– Die Quinoa in einem Sieb unter fliessend-kaltem Wasser abwaschen, bis nur noch klares Wasser abfliesst (so gehen die Bitterstoffe verloren).

– Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Wasser salzen und Quinoa 8-10 Minuten darin kochen. Anschliessend in einem Sieb abgiessen, den Topf mit kaltem Wasser ausspülen und das kalte Wasser über die Quinoa giessen (damit das Nachgaren unterbrochen wird).

– Solange die Quinoa kocht: Blumenkohl und Brokkoli grosszügig von den Röschen befreien und am besten in zwei Etappen in der Küchenmaschine zerkleinern. Ich mach das mit meiner Monsiuer Cuisine von LIDL auf Stufe 6-8, ein paar Sekunden. Biss man reiskorn-grosse Stückchen erhält.

– Knoblauchzehen pressen und zusammen mit reichlich Olivenöl in eine Pfanne geben.

– Blumenkohl und Brokkoli hinzufügen und scharf anbraten, darf leicht braun werden, um volle Aromen zu entfalten.

– Die optionalen Pilze nach ca. 3 Minuten hinzufügen und alles ca. 10-15 Minuten anbraten.

– in den letzten paar Minuten Quinoa mitbraten.

– Alles mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken

… hier mit frischem Rukula-Walnuss-Pesto ;)!!

Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.