Erbsensuppe mit Minze und Kokos

Was schmeckt an kalten Tagen besonders gut, wird gelöffelt und wärmt von innen?

Die Gemüsesuppe natürlich! Seitdem ich eine Küchenmaschine besitze, bin ich viel am Experimentieren … mit den verschiedensten Zutaten und Farben!! Grün, orange, rot … je nach Lust und Laune. Noch dazu, kann so ein Süppchen nicht nur unseren Gaumen aufmuntern sondern auch unserer Gesundheit eine wahre Wohltat tun. Vollgepackt mit tollem Gemüse und leckeren Gewürzen, ist so eine Gemüsesuppe für mich wie Wellness von Innen 😊.

So auch meine Erbsensuppe!! Sie schmeckt irgendwie erfrischend, exotisch und trotzdem wohltuend-wärmend. Das liegt natürlich an den ausgewählten Zutaten, bei denen ich meine meine Favoriten bzw. Gemüsesuppe Must-Haves habe:

Eines meiner Lieblings-Immunaufbooster-Zutaten ist zum Beispiel der Ingwer. Ich liebe seine Schärfe, die ich finde, besonders gut mit etwas Süße in der Suppe harmoniert. Sei es die Süße einer Orange, Süßkartoffel, Mango, oder Kokosmilch… ich stoße immer wieder auf neue Entdeckungen 😊. Dabei heizt der Ingwer ordentlich ein, und hilft bei Schwitzkuren während der Erkältungsgenesung.

Für den Frischekick gebe ich am Schluss immer etwas grüne Würze aus meinem kleinen Balkongärtchen hinzu: Minze und Petersilie verwende ich zurzeit am liebstsen in der Suppe.

Für die cremige Konsistenz verwende ich gerne Kokosmilch, oder auch einfach einen Klecks griechischen Sahnejoghurt. Sahne geht natürlich auch, die hab ich nur nie bei mir im Vorrat.

Und zum Schluss das Topping: Saaten, Balsamicosirup, Sprossen, Avocadostückchen bei grünen Süppchen und etwas Zitronensaft…  der Kreativität ist wie immer keine Grenze gesetzt.

Ich liebe meine Erbsen-Minzsuppe mit Kokos, da sie einfach super fix zubereitet ist, und sicherlich viel grünen Detoxpower mitbringt!!

Viel Spass beim Suppelöffeln 🙂

Zutaten:

– 400 g Erbsen, tiefgekühlt

– 1 Zwiebel

– 1 Zehe Knoblauch

– 10-20g Ingwer, je nach gewünschter Schärfe

– ca. 500 ml Brühe

– 200 ml Kokosmilch

– 2 Stiele Minze

– Zitrone

– Muskat, Salz, Pfeffer

– etwas (Kokos-)Öl

Zubereitung:

– Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Kartoffeln klein schneiden und etwas Öl in einem Kochtopf andünsten

– mit Brühe ablöschen und ca. 30 Minuten köcheln lassen

– die Erbsen und die Kokosmilch zugeben und ca. 10 Minuten weiterköcheln

– zum Schluss die Minzblätter hinzufügen und alles pürieren

– mit Muskat, Salz, Pfeffer und frischem Zitronensaft abschmecken

– als Topping passen frische Avocado und Sprossen 😉

 

Je nach gewünschter Konsistenz könnt ihr am Ende noch etwas mehr Flüssigkeit (Wasser oder Kokosmilch) zufügen.

Guten Appetit wünscht eure Sina!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.