Sweet Chili Quinoa-Salat mit Erdnuss-Dressing

Wer hat Lust auf einen sommerlich-frischen Quinoa-Salat mit cremigen Erdnuss-Dressing?

Dann mal aufgepasst ;).

Seitdem das Quinoa unsere Supermarkt-Regale erobert hat, ist es auch nicht mehr aus meinem Vorratsschrank wegzudenken. Ich liebe es mit Quinoa zu experimentieren!! Ob im Eintopf, als Frühstücks-Brei, als Salat, Risotto oder einfach nur als Beilage … es schmeckt mir einfach in all seinen Facetten und ist noch dazu, als besagtes „Superfood“ oder „Pseudo-Getreide“, eine sehr gesunde Alternative zu Reis und Nudeln. Und Abwechslung auf dem Speiseplan ist ja schließlich immer erfreulich ;)!

Vor Kurzem gab es bei mir Vietnamesiche Sommerrollen, wo bei mir eine Sweet Chili Sauce vom chinesischen Supermarkt auf keinen Fall fehlen darf! Meiner Lust auf einen Salat mit dieser Sauce erlegen, kam diese Quinoa-Kichererbsen Kombination hervor. Natürlich mit Erdnuss-Dressing, denn Sweet Chili kommt bei mir selten alleine ;)!

Eigentlich mag ich Kichererbsen so wie sie sind, doch bevor ich sie in meine Salate gebe, mariniere ich sie ganz gerne mit Gewürzen und Olivenöl und backe sie für ca. 20 Minuten im Backofen. Dadurch bekommen sie mehr Biss und Geschmack. Bei diesem Rezept hab ich lediglich Kurkuma, Salz, Pfeffer, Olivenöl und etwas Ahornsyrup über die Kichererbsen gegeben. Ach ja, und ein paar Karottenscheiben hab ich auch noch untergemischt ;). Ich liebe kurkuma-geröstete Karotten einfach!

Während die Kichererbsen im Ofen rösten, kann man gemütlich das Quinoa abkochen. Wichtig ist es, das Pseudo-Getreide vorher gut in einem Sieb abzuwaschen, damit es später nicht bitter schmeckt. Danach koche ich es lediglich in gesalzenem Wasser auf und lasse es 10 Minuten kochen. Abgetropft, gebe ich es lediglich nochmal zurück in den heißen Topf zum Nachziehen. Diese Taktik hat sich für mich persönlich bewährt um sicherzustellen, dass das Quinoa schön körnig bleibt und nicht pampig wird.

Während die Kichererbsen und das Quinoa abkühlt, kann man das cremige Erdnuss-Dressing anrühren und die Gurke schnibbeln. Der herbe Rukola und die frische Gurke, bringen den interessanten Kontrast zum würzigen Quinoa-Kichererbsen-Gemisch und dem süßlich-cremigen Erdnuss-Dressing. Und die Krönung zum Schluss: die Sweet Chili Sauce und evtl. noch etwas Koriander und Avocado. Garnelen machen sich sicherlich genauso gut dazu ;).

 

Wie immer ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Guten Appetit,

Eure Sina <3

 

Sweet Chili Quinoa-Salat mit Erdnuss-Dressing

Ein asiatisch angehauchter, proteinreicher Quinoa-Salat.

Gericht Salad
Arbeitszeit 40 Minuten

Zutaten

  • 200 g Quinoa
  • 200 g Kichererbsen, abgetropft
  • 1 EL Kurkuma
  • 2 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • ca. 2 handvoll Rukola
  • 1/2 Gurke, klein geschnitten
  • 2 EL Erdnussmus, oder jeweils 1 EL Tahin und 1 EL Erdnussmus
  • 1 Zitrone, den Saft davon
  • 2 EL Ahornsyrup
  • 1 EL Sojasosse
  • Salz, (Chili-)Pfeffer
  • Sweet Chili Sauce vom Asialaden
  • evtl. Avocado, Koriander
  • optional: 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst

Anleitungen

  1. Backofen auf 180 ºC vorheizen.

  2. Kichererbsen in einem Sieb abwaschen und gut abtropfen lassen. Danach mit den Karottenscheiben zusammen in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Kurkuma, Salz und Pfeffer im Ofen ca. 20 Minuten backen. Danach etwas abkühlen lassen.

  3. Während der Ofenbackzeit das Quinoa zubereiten: Quinoa mit Hilfe eines Siebes waschen, bis nur noch klares Wasser abläuft. Mindestens mit der doppelten Menge Wasser und etwas Salz aufkochen und das Quinoa 10-15 Minuten darin kochen. Danach absieben und abkühlen lassen.

  4. Für das Dressing: Erdnussmus, Tahin, Zitronensaft, Knoblauch (nach Geschmack), Salz, Pfeffer, Ahornsyrup, Sojasosse zusammenrühren und mit etwas Wasser verdünnen.

  5. Zum Schluss das Quinoa mit den gebackenen Kichererbsen-Karotten, Gurke und Rukula vermischen. Mit dem Erdnuss-Tahin-Dressing servieren und evt. Avocado-Stücken servieren.

  6. Und nicht zu vergessen: on top das Sweet-Chili Dressing :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.